Aufruf gegen das Nazikonzert „Rock gegen Überfremdung“ diesen Samstag in Kirchheim/Thüringen

Kein Raum für Hassmusik: Für eine offene Gesellschaft – Rassismus und Nationalismus entgegentreten

Am kommenden Sonnabend, den 20.08.2016 wird im „Veranstaltungszentrum Erfurter Kreuz“ ein weiteres, neonazistisches RechtsRock-Event stattfinden. Die Veranstalter gehen von über 1000 teilnehmenden Nazis aus. Wenn es so kommt, wären mehr Nazis, RassistInnen und HolocaustleugnerInnen im Dorf, als es EinwohnerInnen gibt!

Weiterlesen

Nächstes Treffen: 17.05.

Das nächste offene Treffen der Willkommensinitiative findet nicht wie gewohnt am 1. Donnerstag des Monats statt, sondern am 17.05. um 19 Uhr in der [L50]. Dieses Mal wird es einen thematischen Input zur aktuellen Situation in Libyen und den aktuellen Stand der Verhandlungen der EU mit Libyen zur Rückübernahme von Geflüchteten geben. Die Schließung der Balkanroute macht sich bereits jetzt in Libyen bemerkbar. Allein im März 2016 kamen über Libyen 9.700 Menschen über diesen wesentlich gefährlicheren Mittelmeerweg nach Italien.

Im Anschluss wird es Raum zum Austausch über eigene Erfahrungen in der solidarischen Flüchtlingsunterstützung geben.

LGBTI-Refugee-Conference

Erstmals findet in Brandenburg/Havel vom 15. bis 17. April eine
Konferenz für und mit LGBTI-Geflüchteten und Unterstützer_innen aus ganz
Deutschland statt. Unterstützen Sie mit Ihrer Organisation oder als
Einzelperson das Vorhaben!

Kurzbeschreibung des Projekts:
In vielen Nationalstaaten haben LGBTIs mit gesellschaftlicher
Ausgrenzung und staatlicher Repression zu kämpfen. Mag es in einigen
Großstädten noch Rückzugsräume geben, in denen Menschen sich frei
entfalten können, so ist diese Anonymität in ländlichen Regionen nicht
gegeben, sodass das alltägliche Leben extrem erschwert wird. Das
Ausleben von Persönlichkeit und sexueller Orientierung abseits von
heteronormativen Identitäts- und Beziehungsvorstellungen ist nahezu
unmöglich. Es drohen staatliche Verfolgung, Ausgrenzung, Übergriffe und
teilweise auch der Tod, wenn sich eine Person öffentlich zu ihrer
Sexualität und Identität bekennt. Weiterlesen

24.02. Gegendemonstrationen zu AfD-Aufmarsch

11990604_172369486440317_8715614365496089726_n

 
Am Mittwoch will die AfD zum zweiten Mal in diesem Jahr in Erfurt aufmarschieren. Während die letzten Demonstrationen meistens auf dem Domplatz waren, läuft die AfD dieses Mal von der Löberstraße Ecke Juri-Gagarin-Ring bis zum Landtag hinauf.

Mittwoch wird es zwei Gegendemonstrationen geben. Eine davon beginnt 18 Uhr am Hauptbahnhof, die andere 17.30 Uhr vor dem ver.di-Gebäude in der Schillerstraße 44. Während der Demonstrationen gibt es wie immer Infos auf dem Twitter-Account von Auf die Plätze!.

Mittwoch: Gedenkkundgebung für die Opfer des Nationalsozialismus

Wir rufen auf zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus!

Am 27. Januar 1945 haben die Alliierten das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Traditionell wird an diesem Tag der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Wir wollen gedenken und mahnen: Nie wieder Faschismus, Rassismus und Antisemitismus!

Am 27. Januar lädt der DGB-Stadtverband Erfurt zu einer Gedenkkundgebung für die Opfer des Nationalsozialismus ein. Wir treffen uns um 17 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof und laden alle ein, sich uns anzuschließen! Der Gedenkzug wird über den Juri-Gagarin-Ring zur Synagoge und von dort weiter zum Domplatz führen. Weiterlesen

13.01.: Gegendemo zu AfD-Aufmarsch

11990604_172369486440317_8715614365496089726_n

 
Am Mittwoch den 13.01. will die AfD erneut in Erfurt aufmarschieren. Wieder einmal versucht die AfD unter ihrem Anführer Bernd Höcke ein Klima der Angst, Missgunst und Hetze zu schaffen. Diese Hetze richtet sich gegen Geflüchtete und alle Menschen, die nicht dem Gesellschaftsbild der AfD entsprechen. Vor allem in Zeiten, in denen kein Tag vergeht, an dem es nicht mindestens einen Anschlag auf eine Unterkunft gibt und wegen der Ereignisse in Köln eine starke rassistische Stimmungsmache gegen Geflüchtete vorherrscht, ist unsere zahlreiche Anwesenheit wichtig.

Deshalb wird es erneut eine Gegendemonstration geben. Los geht’s wie gehabt 17.30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz, im Anschluss wird es einen Demonstrationszug zum Domplatz geben, wo die AfD ihre Kundgebung abhält.

Am 20.01. will die AfD dann in Jena aufmarschieren, dort mobilisiert ein breites Bündnis ebenfalls zu Gegendemonstrationen. Mehr Infos unter: https://twitter.com/laeuftnicht

Nächstes Treffen erst im Januar!

Wir haben uns bei dem letzten Treffen darauf verständigt, im Dezember kein Vernetzungstreffen zu veranstalten. Das nächste Treffen wird also am 6. oder 7. Januar um 19 Uhr stattfinden. Wir hoffen wieder viele neue und alte Gesichter begrüßen zu dürfen. Genauere Information wo und wann das Treffen sein wird, werden wir über den Verteiler und die Internetseite veröffentlichen.

Ratschlag 2015 fordert (Winter-)Abschiebestopp

Am gestrigen Samstag trafen sich in Weimar rund 200 Aktive aus ganz Thüringen zum 25. Antirassistischen und antifaschistischen Ratschlag. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung forderten die Versammelten einen Abschiebestopp für Thüringen. Sie wandten sich damit auch an die Organisator*innen und die Teilnehmenden der am Montag in Erfurt stattfindenden Aktion „Mitmenschlich in Thüringen“. Die Erklärung im Wortlaut:

„Nicht frieren zu müssen und mit anderen auf Augenhöhe verbunden zu sein. Das ist der Grund warum wir uns seit vielen Jahren und noch verstärkter in den letzten Wochen Nazis und RassistInnen entgegenstellen, neu ankommende Geflüchtete unterstützen und für gleiche Rechte von und ein gutes Leben für Migrant*innen und Nicht-Migrant*innen eintreten. Aus diesen Kämpfen gegen soziale Kälte folgt für uns als minimale Konsequenz die ohne Schwierigkeiten umsetzbare Forderung nach einem Winterabschiebestopp in Thüringen. Weiterlesen

Für eine aktive Willkommenskultur statt menschenfeindlichem Gedankengut!

Jeder Mensch hat das Recht, würdig zu leben und Schutz zu ersuchen. Die Willkommensinitiative Erfurt, eine Gruppe verschiedenster Erfurter Bürger*innen, Vereine und Organisationen will hierzu einen Beitrag leisten. Wir sind entsetzt über die Ereignisse der letzten Wochen und Monate. Sowohl der massive Anstieg rechtsmotivierter Gewalt als auch die nationalistischen Reden auf den Erfurter AfD- Demonstrationen schockieren uns.

Seit Monaten verbreiten rechte Stimmungsmacher*innen um Björn Höcke und seine Thüringer AfD Lügen über Asylsuchende in einer der NS-Rhetorik ähnelnden Sprache. Sie versuchen, mit absurd falschen Zahlen und grotesken Unterstellungen Angst zu schüren, und halten sich dabei fälschlicherweise für die Mehrheit der Gesellschaft. Weiterlesen

Morgen: Demo gegen Asylrechtsverschärfung!

[Deutsch]

Am Dienstag, den 13.Oktober, entscheidet die Thüringer Landesregierung, ob sie am 16.10. der geplanten Asylrechtsverschärfung im Bundesrat zustimmt. Das neue Asylgesetz bedeutet u.a.: – mehr Isolation durch längere zentralisierte Unterbringung in den Erstaufnahmestellen (bis 6 Monate) – wieder mehr Sachleistungen statt Geldzahlungen – mehr und schnellere Abschiebungen ohne Ankündigung – mehr sogenannte sichere Drittstaaten – Sonderlager und -regelungen für Geflüchtete aus angeblich sicheren Drittstaaten, die eine massive Einschränkung ihrer Rechte bedeuten – die Verweigerung von medizinischer Hilfe sowie keine Sicherung des Existenzminimums (nur noch Essenpakete und ein Dach über dem Kopf) für Menschen, die sich der Abschiebung entziehen. Weiterlesen

Bericht von der 2. Fairbike-Aktion

Leicht erschöpft vom Hausfest unserer Freund*innen in der [L50] machte sich die Fairbike-Aktionsgruppe am 9. Juli auf zur zweiten Reparaturaktion. Diesmal ging es in die Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende auf dem Drosselberg. Im schneidigen verdi-Transporter zog die Fahrradselbsthilfewerkstatt der FH mit einem Laderaum voller Fahrradwerkzeug und Ersatzteilen los. Wieder einmal waren viele Fahrräder und eine Autoladung Felgen, Mäntel und Fahrradgabeln gespendet worden. Weiterlesen

Neuer kostenloser Deutschkurs mit Kinderbetreuung

Wann? – Freitags von 09.00 – 10.00

Wo? – FamilienZentrum, Anger 8 (3.OG)

Bitter vorher bei Andrea Süß-Pfäffle anmelden: 0170/2332638

[EN] There’s a new German class for refugees. It takes place every friday from 09:00 to 10:00 in the morning. It’s for free. Feel free to bring your children as well. Please call Andrea Süß-Pfäffle (the teacher) before going: 0049170/2332638

Bericht von der 1. Fairbike-Aktion

website_header

Am 13. Juni 2015 fand die erste Fahrradreparaturaktion der Willkommensinitiative Erfurt auf dem Wiesenhügel statt. Weit entfernt vom Zentrum der Stadt leben hier vierzehn geflüchtete Familien in einer Gemeinschaftsunterkunft mitten im Steigerwald. Die nächsten Haltestellen des ÖPNV sind zu Fuß mindestens eine halbe Stunde Fußweg entfernt. Zusätzlich geht es einen steilen Berg hinauf oder hinunter – durchaus anstrengend wie die Helfer*innen feststellen mussten.

Um den Geflüchteten den täglichen Weg zumindest ein kleines bisschen zu vereinfachen, entschloss sich die Willkommensinitiative im Frühjahr einen Spendenaufruf für Fahrräder zu starten. Dreißig Fahrräder, der überwiegende Teil davon in einem phantastischen Zustand, wurden innerhalb von zwei Monaten gespendet. Mithilfe des Landesjugendwerkes der AWO konnten alle Fahrräder im Vorfeld der Aktion bereits zur Unterkunft gebracht werden. Weiterlesen